dauerhafte haarentfernung


Haarentfernung mit Laser

Die Haarentfernung mittels Laser bezieht ihre Wirkung, wie alle Verfahren zur Photoepilation (d.h. auf Licht basierend), letztlich aus der Absorption des Lichtes und damit deren Umwandlung in Wärme. Das zu entfernende Haar mit seinem farbgebenden Melanin absorbiert dabei mehr Licht und heizt sich infolge dessen stärker auf als das umliegende Gewebe.
Der von uns eingesetzte Lightsheer-Laser ist speziell für die Haarentfernung entwickelt und optimiert worden.


Haarentfernung mit IPL

Auch die Haarentfernung durch IPL - Abkürzung für Intense Pulsed Light (intensive Lichtimpulse) - basiert ebenso wie der Laser auf dem Verfahren der selektiven Photothermolyse.
Damit der Unterschied zwischen Laser und Pulslicht deutlich wird, muß man sich klar machen, das das sichtbare (weiße) Licht eigentlich eine Mischung aus einer Vielzahl von Farben ist (Regenbogen). Jede Farbe entspricht dabei einer bestimmten Wellenlänge, angefangen bei etwa 380nm (violettem, also kurzwelligen Licht) bis hin zu etwa 800nm (rotem, langwelligen Licht).
Der Bereich über 800nm wird auch als Infrarot-Strahlung (Wärmestrahlung) bezeichnet.
Bei der IPL-Pulslichttechnik des Photosilk wird zur Haarentfernung nun gleichzeitig Licht aus den Wellenlängenbereichen von 550nm (Gelb) bis 950nm (Infrarot) eingesetzt. Der Lightsheer-Laser arbeitet dagegen mit einer einzigen, festen Wellenlänge von genau 810nm (Rot / Infrarot). Über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Photoepilationsmethode und welche für sie die am besten geeignete ist, informieren wir sie gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.


Nadelepilation

Die Nadelepilation, manchmal auch als Elektroepilation bezeichnet, wird immer dann eingesetzt, wenn entweder nur vereinzelte Haare entfernt werden sollen, oder der Kontrast zwischen Haut und Haar zu gering für eine wirksame Behandlung durch die oben genannten Photoepilationsmethoden ist.