Nadelepilation

Die Nadelepilation - vereinzelt auch als Elektroepilation bezeichnet - gehört in den Bereich der apparativen Kosmetik. Sie ist über 130 Jahre alt und die einzige anerkannte Methode zur dauerhaften Haarentfernung mit Langzeiterfahrung.
Bei der Nadelepilation wird eine hauchdünne Sonde aus Chirurgenstahl in jedes einzelne Haar bis zur Haarwurzel geführt, wo ein fein dosierter Stromimpuls die Haarwurzel zerstört. Bei dieser Methode der dauerhaften Haarentfernung spielt die Haarfarbe und Hautfarbe des Behandelten keine Rolle.
In unserem Enthaarungsstudio in Köln arbeiten wir mit modernster Technologie aus Canada und drei verschiedenen Verfahren der Nadelepilation:

1) Epilation mit Blendmethode
Durch die Sonde fließt gleichzeitig Gleich- und Hochfrequenzstrom, wodurch in kurzer Zeit eine Lauge entsteht, die die Haarwurzel zerstört.

2) Epilation mit Flash- oder Thermolysemethode
Hier wird mit ultrakurzen Hochfrequenzimpulsen gearbeitet, die die Wassermoleküle rund um die Haarwurzel in Schwingungen versetzen und so die Wurzel thermisch zerstören. Diese Methode ist sehr schnell, funktioniert aber leider nur bei gerade gewachsenen Haaren.

3) Epilation mit Elektrolysemethode
Ein galvanischer Strom bildet wie bei der Blendmethode eine Lauge, die die Haarwurzel zerstört. Diese Methode arbeitet nur mit Gleichstrom und ohne Wärmeentwicklung. Deshalb ist der elektrische Impuls viel länger als bei den anderen Verfahren. Dieses Verfahren ist relativ langwierig und wird nur bei sehr empfindlichen Stellen verwendet.